... aus unserer Region!
... aus unserer Region!

„Asendorfer - Die Frische Marke“ aus unserer Region

Unsere Milch kommt nicht irgendwie von irgendwo, sondern aus einem Umkreis von etwa 30 Kilometern. Rund um die Uhr holen wir mit eigenen Tankwagen die frische Milch gesunder und verantwortungsvoll gehaltener Kühe direkt von unseren rund 75 Landwirten ab. In unserer Molkerei wird der hochwertige Rohstoff dann schonend verarbeitet. Die fertigen Produkte bringen wir auf schnellstem Wege im Umkreis von rund 50 Kilometern in Lebensmittelläden und zu Wochenmärkten. Viel frischer geht es wirklich nicht. Und umweltfreundlich ist es auch, denn die Transportwege sind kurz. Unsere Energie stecken wir lieber in ausgezeichnete Nahrungsmittel, die beim Endverbraucher ganz sicher nicht alt werden.

Gut zu wissen

Die Qualität unserer Produkte zeigt sich mit jedem Schluck oder Bissen, doch damit nicht genug. Kontinuierlich kontrollieren wir in unserem Labor die relevanten Werte der Ausgangsmilch sowie der fertigen Erzeugnisse. Unsere IFS-Zertifizierung belegt die Einhaltung hoher Standards bei unseren Produkten. Das bedeutet, die Milcherzeugerbetriebe, Tierbestände und Futtermittel werden durch geschulte Auditoren überwacht und Arbeitsabläufe exakt dokumentiert. Jedes Produkt, das unser Haus verlässt, ist praktisch rückverfolgbar "bis zur Kuh".

Zeit kann man schmecken

In manchen Dingen sind wir wirklich eigen. So lassen wir es uns beispielsweise nicht nehmen, echte Sauerrahmbutter in traditioneller Weise herzustellen. Dabei reift bzw. säuert der Rahm mild durch die Zugabe einer speziellen Bakterienkultur in kleinen Rahmreifern bei exakter Temperatur- steuerung. Das dauert 18 Stunden lang – Zeit, die wir uns gern nehmen, denn nur was lange währt, wird richtig gute Butter.

Handgemacht: Die Krone der (Käse-) Schöpfung

Unser beliebter Schichtkäse entsteht in echter Handarbeit wie anno dazumal, denn nur so bekommt er den besonderen Geschmack, den uns so schnell keiner nachmacht. Die Milch bleibt bis zu einem gewissen Reifegrad im Tank, danach wird sie eingelabt und in Wannen gefüllt. Während einer sechsstündigen Ruhezeit gerinnt die Milch und wird dicksauer. Dann wird die sogenannte Dickete geschnitten und die Molke kann aus den Schnittstellen austreten. Es entsteht Käsebruch, der sich bis zum nächsten Morgen ausruhen darf. Dann wird er von Hand in die Käseformen geschöpft, wo sich der Käse verfestigt. Zum Schluss wird er liebevoll in Pergamentpapier verpackt und so in die Kühltheken der Umgebung gebracht.

Eine Auswahl von Schichtkäse-Rezepten finden Sie auf der linken Bildschirmseite als pdf-Datei - unter anderem mit Ideen aus der Rainer Sass Kochshow, die in unserer Molkerei zu Besuch war. Gerne veröffentlichen wir auch Ihr Schichtkäse-Rezept. Senden Sie uns Ihren Vorschlag einfach per e-mail mit dem Betreff "Rezeptidee".

Produkte für Wiederverkäufer & die weiterverarbeitende Industrie

Aus unserer Produktionsreihe „Asendorfer – Die Frische Marke“ bieten wir die beliebtesten Produkte auch in Abpackungen und Gebinden für Wiederverkäufer und die weiterverarbeitende Industrie an.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine hochwertige Eigenmarke bei uns produzieren lassen möchten. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Abpackungsgrößen für die weiterverarbeitende Industrie:

  • Sauerrahm- und Süßrahmbutter 2,5 kg, 10 kg und 25 kg
  • Kräuterbutter 100 g Becher, 5 kg und 10 kg
  • Creme fraiche, Schmand und saure Sahne im 5 kg und 10 kg Eimer

  • Kefir und Buttermilch 5 kg, 10 kg Eimer und im Container
  • Quark in verschiedenen Fettgehaltstufen im 5 kg und 10 kg Eimer
  • Sahne in unterschiedlichen Fettgehaltstufen im 5 kg, 10 kg Eimer und im Container
  • Joghurt 5 kg und 10 kg Eimer

Molkerei
Grafschaft Hoya eG

 

Raiffeisenstr. 11
27330 Asendorf

 

Tel. 0 42 53 - 14 46

Fax 0 42 53 - 80 18 48

info[at]molkerei-grafschaft-hoya.de

 

Rezeptheft.pdf
PDF-Dokument [3.4 MB]

Werfen Sie einen Blick in unsere Broschüre!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Molkerei Grafschaft Hoya eG